Ausbildung bei Globetrotter

Auszubildende/r zur/m Tourismuskauffrau/mann

Interessieren Sie sich für ferne Länder? Arbeiten Sie gern im Team und haben Freude am Kontakt zu anderen Menschen? Dann ist eine Ausbildung zum Tourismuskaufmann / zur Tourismuskauffrau (Kaufmann/Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) bei uns das Richtige für Sie!

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre (Verkürzung auf 2 ½ Jahre je nach Leistung möglich). Sie gliedert sich in den praktischen Teil im Unternehmen und den theoretischen Teil an der Berufsschule in Bad Malente oder Hamburg. Durch Schulungen und Seminarreisen haben Sie die Chance, die Produkte hautnah zu erleben. Denn nur wer die eigenen Produkte kennt, kann den Kunden gut beraten.

Voraussetzungen:

Schulabschluss:
Abitur, Fachhochschulreife, mittlere Reife
Mindestalter: 16 Jahre
persönliche Fähigkeiten: freundliches Auftreten, kommunikativ, Freude am Umgang mit Menschen, selbständig, kreativ. Pünktlichkeit und ein gepflegtes Äußeres im Umgang mit unseren Kunden setzen wir voraus!


Ausbildungsbeginn: 1. August


Ausbildungsort: eines unserer 12 Reisebüros in und um Hamburg oder unser Firmen-Reisedienst in Pinneberg


Ausbildungsbereiche: Beratung und Verkauf von Reisen, Touristik (Zielgebietsinformationen), Kreuzfahrten, Charter- und Linienflug, DB & Fähren, Reiseversicherungen, Marketing, Back-Office (Buchhaltung).

Wahlqualifikation: Reiseveranstaltung, Geschäftsreisen oder Reisevermittlung

 

Bitte schicke deine Bewerbung per Post oder E-Mail an folgende Adresse:

Gudrun Bevernitz
Globetrotter Reisebüro GmbH
Damm 9-19
25421 Pinneberg
Tel.: 04101 5450-16
personal(at)reiseland-globetrotter.de

 

Ausbildung Tourismuskaufleute

 
 

Globetrotter Azubi zum Austausch in England

Travel Planners Portsmouth

Isabel Keller, Auszubildende im Globetrotter Reisebüro Elmshorn, ist Anfang Januar zu ihrem Auslandspraktikum in England aufgebrochen. Mit Hilfe eines Stipendiums des Leonardo Da Vinci Programms vertieft sie dort ihre Englischkenntnisse und lernt die Arbeit in einem englischen Reisebüro kennen.

weiter zum Bericht in unserem Blog
weiter zum Pressebericht der TravelTalk

 

Ehemalige Azubis zu ihrer Ausbildung bei Globetrotter

Azubi Verabschiedung
Azubi Verabschiedung
Mieke Mrotzek
Mieke Mrotzek
Gesa Schwanke
Gesa Schwanke

Mieke Mrotzek:

"Meine Ausbildung habe ich zum größten Teil im Pinneberger Büro absolviert. Besuchte Abteilungen waren der Firmendienst und verschiedene Büros zur Aushilfe. Besonders gut an der Ausbildung bei Globetrotter hat mir die Vielfälltigkeit der Bereiche gefallen und die guten Schulungen für uns Azubis, für die immer ein offenes Ohr da war. Danke an alle Beteiligten und an mein Ausbildungsbüro Pinneberg!! Nun, nach der Ausbildung werde ich im auf Kreuzfahrten spezialisierten Büro in der Innenstadt eingearbeitet und wie in der Ausbildung sehr gut geschult. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Besuchen Sie mich doch einmal im Globetrotter Reisebüro Neuer Wall. Ich freue mich auf Sie."

 

Gesa Schwanke:

"In meinem Ausbildungsbetrieb „Globetrotter Reisebüro GmbH" habe ich eine sehr umfangreiche Ausbildung erfahren und Einblicke in viele Bereiche erhalten. So habe ich in drei Jahren drei verschiedene Reisebüro Filialen (Elmshorn, Barmbek und Halstenbek) kennengelernt und dadurch erfahren, welche unterschiedlichen Kun-den es gibt und in welche Richtungen sich die Arbeit im Reisebüro entwickeln kann. Außerdem habe ich die Arbeit unserer Buchhaltung, des Firmenreisedienstes und unserer Gruppenabteilung Tours erleben dürfen. Im Zuge dieser Erfahrungen habe ich die, für mich vorerst perfekten Arbeitsbereiche entdeckt..."

 

Kooperation mit der KGS Elmshorn

Eine andere Art von Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft fand während der Wirtschaftswoche der KGSE Elmshorn statt. Seit 2007 stellt Globetrotter Referenten für diese Tage zur Verfügung.

Die Globetrotter Reisebüro GmbH stellte während eines Vortrags den Strukturwandel im Tourismus dar. Sie trug so dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler direkt von Personen aus der Wirtschaft einen Einblick in das Berufsfeld der Touristiker erhielten, die tagtäglich vom Wandel der Gesellschaft und der Wirtschaft mit seinen Licht und Schattenseiten konfrontiert werden. Welche Strukturen beeinflussen eigentlich den Tourismus und welche Folgen haben sie? Eine spannende Frage wurde in 1,5 Stunden dargestellt und diskutiert. 

Gudrun Bevernitz, Personalleiterin und Heike Reumann-Köster sind sich einig: "Wir machen das gern. Es ist für uns als Unternehmen immer wieder eine Herausforderung, jungen Menschen, die in Kürze ins Berufsleben eintreten werden, einen Einblick in unser Arbeitsfeld zu geben. Uns ist eine Zusammenarbeit und ein Austausch zwischen Schule und Wirtschaft äußerst wichtig. Schließlich sind die Jungendlichen diejenigen, die mit Ihren Ideen und Anregungen neue Sichtweisen einbringen.

 

Downloads für die KGSE zum Vortrag Strukturwandel im Tourismus

Strukturwandel_im_Tourismus.pdf

Folien zur Begleitung des Vortrags

Flipcharts.pdf

Zusammenfassung in Stichpunkten

Globe-Kreuzfahrten_Fuss_sw_01.jpgGlobeTours_Fuss_Web.jpglcc_Globetrotter_bt_black_kleiner_13mm_01.jpgGlobe_Abenteuer_sw.jpgGlobe_mottouren_sw.jpg