Helfen Sie helfen!

 

Sollten Sie eine Spendenbescheinigung wünschen verwenden Sie bitte nicht den Spenden Button sondern Spenden Sie dann mit dem Kennwort „Globetrotter“ direkt auf das Konto von Karibuni (unten). 100% der Spenden an Globetrotter leiten wir an Karibuni weiter.

 
Gisela Schiffmann verbringt mehrere Monate im Jahr im Haus in Karatu, um die Entwicklung des Projektes unmittelbar vor Ort zu koordinieren.

Ein Heim für die Heimatlosen:
Unbürokratische und schnelle Hilfe für Waisenkinder in Tansania.

Gisela Schiffmann ist vor dem 2. Weltkrieg in Tansania aufgewachsen und besucht seit 1986 jedes Jahr Tansania für mehrere Monate. Im Jahr 2006 entdeckte sie ein Waisenhaus, in dem Kinder von 2 bis 10 Jahren auf engstem Raum und unter schlechten hygienischen Verhältnissen „aufbewahrt“ wurden. Mit Freunden wurde ein Verein gegründet und Paten geworben. Zudem ergab sich die Möglichkeit, ein schönes Grundstück mit renovierungsbedürftigem Haus zu kaufen.

Mit Hilfe eines persönlichen Darlehens Gisela Schiffmanns wurde diese Chance genutzt. Das Haus ist in den Besitz der nach tansanischem Recht gegründeten NGO (Non-Governmental Organization) „Karibuni Homeless Orphans Foundation (KHOF)“ übergegangen. Mit zwei Tansaniern zusammen bildet Gisela Schiffmann den Vorstand dieser Organisation.

Patenschaften

  • Patenschaft 1 „Nahrung und Gesundheit“ 30 € / mtl.
  • Patenschaft 2 „Bildung und Schule“ 30 € / mtl.
  • Patenschaft 3 „Ein Platz zum Leben“ 150 € / mtl.

Spenden

Willkommen ist auch jede kleine oder große Spende für die Kinder von Karatu. Jede Spende von Ihnen an KARIBUNI e.V. ist steuerlich absetzbar.

Bankverbindung:
VR-Bank Pinneberg
BLZ: 22191405
Konto-Nr: 47 12 00

IBAN DE58 2219 1405 0000 4712 00

 
C. von Schröder Geschäftsführer

WIR MACHEN URLAUB – AM LIEBSTEN IHREN!

Wir bei Globetrotter sind stolz darauf, Ihnen mit der Vermittlung besonderer Reisen und Touren unvergessliche Erlebnisse anzubieten. Reisen und Reisen vermitteln sind etwas Wunderbares.

Reisen ist heute zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Wir fahren und fliegen in alle Ecken dieser Welt, genießen die Urlaubszeit und kommen mit vielen positiven Erinnerungen nach Hause. Dabei sind auch Länder, deren Menschen in Armut, katastrophalen hygienischen Verhältnissen und ohne Chance auf individuelle Förderung leben.

Ich habe mir auf meinen Reisen in solche Länder immer wieder die Frage gestellt, wie ich als Privatperson und Geschäftsführer der Globetrotter Reisebüros helfen kann. Da ich überzeugt bin, dass Bildung und das wertorientierte Aufwachsen in einer Gemeinschaft zentrale Eckpfeiler für den gesellschaftlichen und sozialen Fortschritt sind, haben wir in unserem Unternehmen gemeinsam eine Idee entwickelt.

Wir werden in Tansania ein kleines Projekt mit großen Wirkungen unterstützen. Mit „Karibuni“ haben wir ein Projekt gefunden, das dank des hervorragenden Einsatzes seiner Gründerin und des gesamten Vereins seit vielen Jahren dem Ziel verpflichtet ist, Waisenkindern durch Bildung und individuelle Förderung die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Ich bitte Sie herzlich: Unterstützen auch Sie das Projekt „Karibuni“, und helfen Sie uns durch Ihre Spende oder die Übernahme einer Patenschaft Kindern eine lebenswerte Zukunft zu geben.

Herzlichen Dank, Ihr
Christian v. Schröder

 

25 000 Euro für Karibuni e.V.

Globetrotter Reisebüros unterstützen Waisenkinder in Tansania

In 2014 stellen Globetrotter Reisebüro, Partner und Kunden 15 000 Euro bereit, die vordringlich in sechs Wassertanks zur nachhaltigen Verbesserung der Wasserversorgung investiert werden. Im zweiten Schritt werden dann neue Tiefkühltruhen zur Verbesserung der Bevorratungssituation und Generatoren zur Verstetigung der Stromversorgung angeschafft. In den Jahren 2015 und 2016 beläuft sich die gemeinsame Unterstützung von Karibuni auf jeweils 5000 Euro.

Darüber hinaus rufen alle Globetrotter Reisebüros ihre Partner und Kunden zur Übernahme von Patenschaften auf. Schon für einen Euro pro Tag können sich die Kinder jeden Tag satt essen oder zur Schule gehen. Die Übernahme von Patenschaften in Höhe von 30 EUR pro Monat ist in allen Globetrotter Reisebüros möglich.

„Im Namen unserer Kinder danke ich den Globetrotter Reisebüros für diese großzügige Unterstützung. Wir können mit dem Geld unsere Versorgungssituation stabilisieren und damit auch mehr Kinder betreuen“, sagt Gisela Schiffmann, Gründerin von Karibuni e.V.

 

Unser Projekt: "Wasser für Karibuni"

Wie man in Tansania Wassertürme errichtet und die dazugehörigen Tanks montiert

Pläne scheinen dazu gemacht zu sein, dass man sie umstoßen muss! Der Gedanke mit den 8 Tanks war wunderschön, nur hatte der Architekt keine Erfahrung mit dem Untergrund in Karatu. Da hier bei unserer Hanglage nicht entsprechende Fundamente gemacht werden konnten, musste der Plan umgestaltet werden.

Auch machte die Füllung der Tanks Probleme. Also sind bisher 2 Wassertürme aus Stahlrohr errichtet worden, die von 5000 Liter Tanks gekrönt sind. Die bisherigen 2000 l Tanks werden als Reservoir benutzt werden, aus denen das Wasser dann in die höher gelegenen Tanks gepumpt wird. Da hier keine Kranwagen oder ähnliche Hilfsmittel zur Verfügung stehen, wurde alles mit “Manneskraft” bewerkstelligt. Bei den Türmen war das keine große Sache. Für die Beine wurden jeweils 4 Löcher ausgehoben, die dann mit Zement ausgefüllt wurden. Soll auch bei den hier üblichen leichten Erdbeben eine bessere Stabilität garantieren! Nach einer Woche Aushärtung des Zements der Turmbeine ging es daran, die recht großen Tanks auf die Türme zu hieven. Dabei waren zum Teil auf Bäume und Büsche zu achten. Mit 6 Mann gelang es die Tanks aufrecht zu platzieren! Am folgenden Tag waren dann endlich auch die Rohre für die Zu- und Ableitungen angeschlossen. Nur das Wasser von der örtlichen Wasserversorgung läuft noch nicht zu unserer Zufriedenheit. Die Pumpen müssen in Arusha (unserer Kreisstadt) besorgt werden, damit dann alles wie gewünscht funktioniert. Aber hier sind die Probleme nicht von einem auf den anderen Tag zu lösen bzw. Zubehör zubekommen. Und Arusha ist immerhin 2 1/ 2 Stunden Fahrzeit von Karatu entfernt! Aber wir sind guter Hoffnung, dass in den nächsten Wochen – vor meiner Abreise –alles endgültig fertig ist. Geduld muss man in Afrika schon haben!

Bericht von Gisela Schiffmann

 

Neuigkeiten aus dem Waisenhaus in Karatu

Giesela Schiffmann berichtet  

Erfahren Sie mehr über den Alltag im Waisenhaus, besondere Momente und Hürden der Bürokratie.

 

 

Wenn Sie mehr über Karibuni e.V. erfahren möchten

Projektbetreuung in Tansania Gisela Schiffmann
Lindenstr. 29
25421 Pinneberg
Tel. 04101 64137
Mail: information(at)karibuni-ev.de

www.karibuni-ev.de

 

Bildergalerie

Seite 1 von 3
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Seite 1 von 3
Globe-Kreuzfahrten_Fuss_sw_01.jpgGlobeTours_Fuss_Web.jpglcc_Globetrotter_bt_black_kleiner_13mm_01.jpgGlobe_Abenteuer_sw.jpgGlobe_mottouren_sw.jpg